Unihockey

Aus im Liga-Cup 1/16-Final

11.09.17 - Pascal Erne

Premiere für den TV Bubendorf. Noch nie stand man im 1/16-Final des Liga-Cups. Nur noch 32 Teams im ganzen Land. Eines davon wir. Logischerweise ist die Chance auf einen Erstligisten zu treffen relativ hoch und genau so kam es. Mit Oekingen traffen wir zu Hause auf einen Gegner der obersten Schweizer Liga. Alles egal. Mit stärker klassierten Teams haben wir ja Erfahrung. Dennoch ging man als Aussenseiter in diese Partie.
Das erste Drittel endete mit einer 7:1 Führung für den Favoriten. Wie kann man sich das erklären? Die Glücksgöttin Fortuna sass in diesem Abschnitt definitiv auf der Bank des Gegners. Brauchten sie acht bis neuen Abschlüsse um sieben Tore zu erzielen. Zum Teil gut platzierte Schüsse. Aber auch doppelt abgelenkte misslungene Schüsse, welche irgendwie den Weg in unser Tor fanden. Unser Goalie machte einen guten Job und dennoch musste er ständig hinter sich greifen. Spielerisch war Oekingen leicht besser, aber im Abschluss grausam effizient. Wogegen Bubendorf im Abschluss bis auf eine Ausnahme sündigte. Diese Situation haben wir auch schon erlebt. Wenn auch nicht ganz so extrem.
Im zweiten Drittel versuchten wir das Glück zu erzwingen und das Momentum auf unsere Seite zu bekommen. Durch das einige Spieler des Heimteams ihre Leistung nicht abrufen konnten, gelang das nicht wirklich. Dennoch konnte man etwas aufdrehen und verlor das zweite Drittel „nur noch“ mit 4:2.
Im letzten Drittel setzte Bubendorf alles auf eine Karte und stellte auf zwei Blocks um. Jetzt war man mit dem Gegner ebenbürdig. Konnte aber den grossen Rückstand nicht mehr aufholen. Irgendwann hatte man sich mit dem Aus im Cup abgefunden und setzte noch alle Spieler ein, welche noch nicht oder wenig gespielt haben. Der Gegner seinerseits nutzte den grossen Vorsprung, um noch das Spiel ohne Goalie zu testen. Ein Empty Netter unseres Juniors Andrj war das Resultat dieses Tests.
Rückblickend war man dem Gegner klar unterlegen. Dennoch ärgerte man sich, da wir unserer Teamleistung der letzten Cup-Partien bei Weitem nicht abrufen konnten. Da bleibt der Gedanke, wie dieses Spiel ausgegangen wäre, wenn wir wie die letzten zwei Runden gespielt hätten. Hätte hätte Fahrradkette. Wir sind draussen. Dennoch ist Coach Erne stolz auf die Cup-Leistungen seiner Mannschaft. Jetzt starten wir am Sonntag mit einer weiteren Premiere für den TV Bubendorf: Hallo 3. Liga.

Die glücklichen Gewinner der Stock-Verlosung

06.09.17 - Roland Wahl

Am Samstag Nachmittag wurden anlässlich des Juniorinnen-/Junioren-Turniers vier Unihockeystöcke im Wert von knapp 1000 Franken verlost. Die glücklichen Gewinner: Sheryl Kiener (UHT Eggiwil), Roman Stöckli (Reinacher Sport-Verein), Lena Waldmann (TVB), Sandro Rätz (Unihockey Derendingen).

Turniertag 3 / Unihockey hat keine Nachwuchssorgen…

03.09.17 - Roland Wahl

Am Turniertag 3 stehen die beiden jüngsten Kategorien im Einsatz. Bei den Junioren D (10 Teams) holen sich die Waldenburg Eagles den Pokal, bei den C-Junioren (15 Teams) geht der Kübel zu Unihockey Luzern.
(mehr …)

Turniertag 2 / die Jungen sind im Saft…

02.09.17 - Roland Wahl

Am zweiten Turniertag sind die älteren Nachwuchs-Teams im Einsatz. Insgesamt 18 Teams kämpfen in vier Kategorien um Pokale und Teampreise. Die Kategoriensieger:
Damen/Juniorinnen A: TV Bubendorf
Juniorinnen B/C: UHT Eggiwil
Junioren A: UHC Eschenbach
Junioren B: Blau-Gelb Cazis
Ein ganz grosser Dank geht an die Schiedsrichter und Observer von Swiss Unihockey, die am Bubendörfer Turnier weitere Praxis-Erfahrungen sammeln können und dabei von Experten zu noch besseren Leistungen gecoacht werden.

(mehr …)

Turniertag 1 / Kategorie Herren

02.09.17 - Roland Wahl

Mit dem erwarteten Favoritensieg geht das Herrenturnier zu Ende. Die UH Oberbaselbiet Selection muss aber mehr leiden als geplant, nimmt jedoch für den Turniersieg den Sonderpreis in Empfang: Eine Gondelfahrt auf die Wasserfallen mit anschliessendem Trotti-Plausch im Wert von 350.-
(mehr …)